Die Initiative

Die Initiative


Die Initiative SportVernetzt.de ist eine erfolgreich implementierte Verbindung von universitärer Forschung, Lehre und verschiedenen Kölner Lebenswelten. Mit dem Ziel, Gesundheitsprogramme für Kölner Bürger zu initialisieren und wissenschaftlich zu untersuchen, bieten Studierendengruppen der Deutschen Sporthochschule Köln eigens entwickelte gesundheitssportliche Maßnahmen in unterschiedlichen Settings an.

Die Ursprünge der Initiative finden sich in einem Lehrmodul der Deutschen Sporthochschule Köln. Im Studiengang „Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie“ führen Studierende eine Maßnahme im Gesundheitssport durch und bringen damit erlernte Inhalte & Theorien in die praktische Umsetzung. Seit 2008 konnten rund 1000 Kölner Bürger und Bürgerinnen von diesem Angebot der Studierenden profitieren. Auf Grund der innovativen und praxisnahen Umsetzung, erhielt das Lehrmodul 2009 den Lehrpreis der gemeinsamen Betriebskranken-kassen Köln (GBK) und der Deutschen Sporthochschule Köln.

Der Aufbau eines Projekts untergliedert sich in mehrere Phasen. Zunächst konzipieren Studierende in Kleingruppen von 3 bis 5 Personen die Inhalte, Umfänge und Ziele der Maßnahme. Findet die Maßnahme in Kooperation mit Insitutionen oder Betrieben statt, kann die Maßnahme in Absprache mit den Kooperationspartnern bedarfsgerecht ausgerichtet und angepasst werden. Alle Maßnahmen orientieren sich dabei  an dem aktuellen wissenschaftlichen Forschungsständen und den bestehenden evidenzbasierten Leitlinien.

Ziele einer Maßnahme können beispielsweise Stressreduktion, Verbesserung der Selbstwirksamkeit oder des psychischen Wohlbefindens und Verbesserung des Gruppenzusammenhalts sein.

Begleitend zur Maßnahme werden wissenschaftliche Assessements bestimmt, um Auswirkungen der Maßnahme messbar zu machen. Die Durchführung der Maßnahme erfolgt über einen Zeitraum von mehreren Wochen, angeleitet durch die Studierenden oder anderweitig qualifiziertes Personal. Im Anschluss an die Maßnahme und Messungen werden die erfassten Daten ausgewertet und die Effekte der Maßnahme evaluiert. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt auf einer offenen Symposiumsveranstaltung an der Deutschen Sporthochschule Köln, in der alle Kleingruppen ihre Gesundheitsmaßnahmen in Poster- oder Präsentationsformat vorstellen.

Alle Phasen des Projekts werden von den Dozierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern des Psychologischen Instituts der Deutschen Sporthochschule Köln in beratender Funktion betreut.