ProjArc – Alltag

Projektarchiv – Alltag

2016:

Fit² – Sport macht gute Laune

In dieser Maßnahme wurde ein siebenwöchiges Kraftausdauertraining mit sportlich inaktiven Personen durchgeführt. Dabei wurde über Fragebogen erhoben, ob sich die wahrgenommene körperliche Verfassung und das psychische Wohlbefinden nach Intervention verändert haben.

Körperliche Aktivität bei Erwachsenen zur Verbesserung des Stress-empfindens

In dieser Intervention wurde eine Gruppe erwachsener Eltern zwei Mal wöchentlich trainiert mit den Schwerpunkten Kraft, Ausdauer und Entspannungstechniken. Es wurde erfasst, ob sich durch das Training auf das subjektiv wahrgenommene Stressempfinden der Eltern auswirkt.

 

2015:

Steigerung des psychischen Wohlbefindens durch Outdoor-Crossfit bei Mitgliedern eines Fitnessstudios und des Neptunbads in Köln

Es wurde geprüft, ob ein angeleitetes Outdoor-Crossfit Training, im Gegensatz zum selbständigen Training im Fitnessstudio, das psychische und körperliche Wohlbefinden steigern kann.

Aquatastic – Einfluss von Aquagymnastik auf die Motivation und das psychische Wohlbefinden bei Frauen

Es wurde untersucht, ob Aquagymnastik bei übergewichtigen Frauen Motivation und psychisches Wohlbefinden verbessert.

Sport als Mittel zur Stressreduktion bei Personen mittleren Alters

In der Studie wurde getestet, ob eine Sportintervention das subjektive Stressempfingen verringern kann.

Bouldern und der Effekt auf die sportbezogene Selbstwirksamkeit

Es wurde untersucht, ob eine Boulder Intervention bei zufällig ausgewählten Personen einen Einfluss auf das soziale Wohlbefinden und die Selbstwirksamkeit hat.

Ein verbessertes Wohlbefinden, resultierend aus einer Rückenprävention durch eine allgemeine Kräftigung des Bewegungsapparates

In der Studie wurde untersucht, ob sich ein Programm zur Rückenprävention bei jüngeren Personen (21-23 Jahren) positiv auf das physische Wohlbefinden auswirkt.

Der Einfluss von ‚Functional Outdoor Training’ auf das Selbstkonzept

Ziel war es zu überprüfen, ob durch funktionales Training die körperliche Verfassung und das Selbstkonzept bei zufällig ausgewählten Personen verbessert werden kann.

Einfluss von einem Sportprogramm auf die Lebensqualität von Flüchtlingen

Die Studie untersuchte, ob ein abwechslungsreiches Sportprogramm, in Form von Spielsportarten, Trendsportaktivitäten, Ausdauer- und Krafttraining, das körperliche Wohlbefinden und die subjektiv wahrgenommene Lebensqualität männlicher Flüchtlinge steigert.

Einfluss von körperlicher Aktivität auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität inaktiver Raucher

Die Studie überprüfte, ob eine Ausdauer-, Kraft- und Koordinationsprogramm einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität und die körperliche sowie psychische Befindlichkeit bei inaktiven Rauchern aufweist.

 

2014:

Faszi … was? Kann das Faszientraining mit der BlackRoll die Motivation steigern, langfristig sportlich aktiv zu bleiben?

Es wurde überprüft, ob durch Training mit der BlackRoll, Stabilisationsübungen und Stretching mit zufällig ausgewählten Personen mittleren Alters die Beweglichkeit, das Wohlbefinden und die Motivation, langfristig sportlich aktiv zu sein, gesteigert werden kann.

Fit in den Sommer

Die Studie überprüfte den Einfluss von Ganzkörpertraining und wahrgenommen Erfolgserlebnissen auf das physische Selbstkonzept bei Personen Anfang 50.

Sport im Start-up – Wie verändert Krafttraining die Selbstwirksamkeit?

In der Studie wurde untersucht, ob durch ein regelmäßiges Rückentraining die Körperhaltung und die Selbstwirksamkeit bei zufällig ausgewählten Personen verbessert werden können.

Präventive Gesundheitsförderung mit der Sozial-Kognitiven Theorie

Die Studie untersuchte den Einfluss von sportlicher Aktivität auf die Selbstwirksamkeit und das körperliches Wohlbefinden bei zufällig ausgewählten Personen im Alltag.

Einfluss von Sport auf die Selbstwirksamkeit und Stressregulation bei Flüchtlingen

Ziel der Studie war herauszufinden, inwiefern ein Sport- Bewegungs- und Entspannungstraining die Selbstwirksamkeit und das Stressempfinden bei männlichen Flüchtlingen beeinflusst.

Sportbezogene Verhaltensintervention zur Stressreduktion im sozialen Kontext

Es wurde geprüft, ob durch Kraft- und Ausdauertraining das Wohlbefinden, die soziale Unterstützung und das Stressempfinden bei jungen Erwachsenen positiv beeinflusst werden kann.

Hat Sport Einfluss auf Lebensqualität und Motivation bei Menschen mit Übergewicht?

Es wurde untersucht, ob sich durch eine Sportintervention die intrinsische Motivation und die Lebensqualität von Übergewichtigen Frauen erhöht werden können.

 

2013:

Einfluss von Nordic Walking auf die Lebensqualität

Ziel der Studie war herauszufinden, ob ein angeleitetes Nordic Walking Programm einen positiven Einfluss auf die Gruppenkohäsion, das physische Selbstkonzept und das Stressempfinden bei zufällig ausgewählten Personen hat.

Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit durch Sport

Es wurde untersucht, ob durch Krafttraining, Life-Kinetik Training und Ballspiele die Konzentrationsfähigkeit verbessert werden kann.

Wettlauf gegen den Schweinehund bei jungen Frauen

Ziel der Intervention war es, den positiven Einfluss eines sozial unterstützenden Lauftrainings auf die sportbezogene Selbstwirksamkeit von jungen Frauen zu testen.

„Garantiert motiviert – gemeinsam laufen und Ziele erreichen“

Die Studie untersuchte den Einfluss eines Lauftreffs auf die Gruppenkohäsion und die Motivation.

 Einfluss von sportlicher Aktivität auf das Körperbild und die Motivation junger Frauen

Ziel war es, den positiven Einfluss sportlicher Aktivität auf das Körperbild und die Motivation junger Frauen zu testen.

 

2012:

Wasserscheu? Wir machen dich zur Wasserratte!

Ziel der Intervention war zu untersuchen, ob ein angeleitetes Schwimmtraining das emotionale Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein bei erwachsenen Nichtschwimmern positiv beeinflusst.

„Buddy for Body“

Ziel der Studie war es, den Einfluss des Buddy-Konzepts auf das Körperbild und das physische Wohlbefinden zu bei jungen Frauen zu untersuchen.

Stressabbau bei ausländischen Mitbürgern durch Sprachtraining und Sport

Es wurde untersucht, ob ein kombiniertes Programm aus Ausdauertraining, Entspannungsverfahren und Sprachtraining die Selbstwirksamkeit erhöht und das Stressempfinden bei ausländischen Mitbürgern reduziert werden kann.

Kann eine Sportintervention das Wohlbefinden bei jungen Männern verbessern und ihre Motivation zum Sporttreiben steigern?

Die Studie untersuchte, ob durch Kräftigungs- und Entspannungsübungen aus dem DAK-Rückenprogramm das körperliche Wohlbefinden und die Motivation zum Sporttreiben positiv beeinflusst werden können.

Analyse des Einflusses eines kombinierten Kraft- und Ausdauertrainings auf die Selbstwirksamkeitserwartung unterschiedlicher Berufsgruppen

In der Studie wurde der positive Einfluss eines kombinierten Kraft- und Ausdauertrainings auf die Selbstwirksamkeitserwartung bei Menschen mit geringer körperlicher Aktivität im Alltag untersucht.

Einfluss einer Sportintervention auf Stress und Wohlbefinden

Ziel der Studie war herauszufinden, ob durch Kraft- und Ausdauertraining und die Bedürfnisbefriedigung (Autonomie, Kompetenz, Beziehung) das körperliche Wohlbefinden gesteigert und die subjektive Stresswahrnehmung bei Personen mittleren Alters reduziert werden kann.

Auswirkungen auf ein 7 wöchiges geleitetes Konditionstraining aus physischer und psychischer Sicht bei Sportanfängern

Die Studie untersuchte den Einfluss eines Konditionstrainings auf das Körperbild und die physische Leistungsentwicklung bei Sportanfängern.

VIVO – Verhaltensinterventionsstudie zur Verbesserung gesundheitsbezogener Lebensqualität Wohnungsloser

In der Studie wurde ein positiver Effekt von Sportspielen auf das psychische und physische Wohlbefinden sowie das Körperbild bei Wohnungslosen untersucht.

Findet SeMo – Selbstmotivation zum Sport bei jungen Frauen

In der Intervention wurde der Einfluss von einer Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining auf die Selbstwirksamkeit und die Intention zum selbständigen Sporttreiben bei jungen Frauen getestet.

Fit For Free bei Frauen

Die Studie untersuchte den Einfluss eines regelmäßigen Ausdauer- und Krafttrainings auf das Körperbild bei Frauen mittleren Alters.

FeelFit mit 50

Ziel der Studie war es, anhand eines kombinierten Kraftausdauertrainings das körperliche Wohlbefinden und die körperliche Leistungsfähigkeit eines 50-Jährigen zu verbessern.

„Kraft durch Ruhe“

Ziel war es, den Einfluss von psychoregulativem Training auf die Leistungssteigerung, das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit zu testen.

Förderung eines gesunden Bewegungs- und Ernährungsverhaltens einer Wohngemeinschaft – unter weiterer Betrachtung der Gruppenkohäsion

Die Studie untersuchte den Einfluss von einem Bewegungs- und Ernährungsprogramm auf die Gruppenkohäsion einer Wohngemeinschaft.